Richten. 
 

Beim Richten wird das Werkstück vollautomatisch vermessen und mit der Krümmung nach oben auf zwei Stützambossen abgelegt. Dann wird das Werkstück über die Streckgrenze hinaus durchgebogen, bis eine plastische Verformung erreicht ist. Der Richteffekt entsteht durch das Überschreiten der Fließgrenze in den Randbereichen. Besondere Vorteile des Biegerichtens sind Schnelligkeit – sowie die erreichbare hohe Richtgenauigkeit ohne Beschädigungen der Oberfläche. Fokussiert werden rotationssymmetrische Wellenteile. Das alles bedeutet Richten bei Hermle Schleiftechnik.

 

© Hermle Schleiftechnik KG – 78586 Deilingen-Delkhofen